Let´s talk about sex

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column offset=“vc_col-lg-8 vc_col-md-8″ css=“.vc_custom_1454846732561{padding-top: 0px !important;}“][vc_tta_accordion style=“flat“ c_position=“right“ active_section=“1″ no_fill=“true“][vc_tta_section title=“Was ist Queer TV?“ tab_id=“1448457380032-460d6eed-511d“][vc_column_text c_id=“.vc_1593962337540″]Qeer TV  – transporting visions!

Wir wollen eine Plattform aufbauen und mit dieser für Sichtbarkeit, Präsenz und  Support für Menschen und deren Ideen von einer rassismusfreien und diskriminierungsfreien Gesellschaft sorgen.

Sex ist ebenso eine Art von Kommunikation – und indem wir darüber sprechen, möchten

  1. wir einerseits den Respekt von der Individualität jeder* und jedes* Einzelner und Einzelnen in Bezug auf Sex entwickeln;
  2. wir uns solidarisch erklären und Menschen bei der Realisierung von selbstbestimmter Lebensführung unterstützen.
  3. wir ein Zeichen gegen sexualisierte Gewalt setzen möchten. Sexualisierte Gewalt geschieht täglich, ob im öffentlichen Raum oder in privaten Beziehungen. Und Sex ist eine Art Kommunikation und wir fordern: gewaltfreie Kommunikation, respektvolle und achtsame Kommunikation und das Recht auf freie Entfaltung und Meinung.

[/vc_column_text][/vc_tta_section][/vc_tta_accordion][/vc_column][/vc_row][vc_row full_width=“stretch_row“ css=“.vc_custom_1535390334536{margin-bottom: 0px !important;border-bottom-width: 1px !important;padding-top: 120px !important;padding-bottom: 120px !important;border-bottom-color: #eeeeee !important;border-bottom-style: solid !important;}“][vc_column offset=“vc_col-lg-4 vc_col-md-4″][vc_column_text c_id=“.vc_1535390344108″ css=“.vc_custom_1535390344108{margin-bottom: 0px !important;}“]

02.

[/vc_column_text][vc_empty_space height=“30px“][vc_column_text c_id=“.vc_1593959243775″ css=“.vc_custom_1593959243774{margin-bottom: 60px !important;}“]

TEAM

Who talk about sex?

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column offset=“vc_col-lg-8 vc_col-md-8″ css=“.vc_custom_1454846732561{padding-top: 0px !important;}“][vc_tta_accordion style=“flat“ c_position=“right“ active_section=“1″ no_fill=“true“][vc_tta_section title=“Wer sind wir?“ tab_id=“1535390338599-b3c1434b-b8df“][vc_column_text c_id=“.vc_1593959676413″]

  1. Queer TV ist eine Projektidee der Gruppe SPEKTRUM. Seit Anfang 2018 organisiert die Jugendgruppe SPEKTRUM ein Angebot für junge Menschen zwischen 14 und 27 Jahren, unabhängig ihrer sexuellen Orientierung, ihrer Geschlechtsidentität, und unabhängig ihres Aufenthaltstitels. Die Gruppe trifft sich jeden 1. und 3. Samstag von 18:00 – 22:00 Uhr. Neben einer offenen Gesprächsrunde, werden gemeinsame Aktivitäten durchgeführt und Spiele-, Film- und Kochabende organisiert. Einen weiteren Schwerpunkt nimmt der Austausch untereinander ein – sowie die gegenseitige Stärkung für die Widrigkeiten des Lebens ein. Weitere Infos gibt es hier: spektrum@ihaus.org
  2. Queer TV wird vom Integrationshaus e.V. unterstützt. Der gemeinnützige Verein „Integrationshaus“ wurde am 01.10.2010 gegründet. Der Verein versteht sich als eine Neue Deutsche Organisation und beteiligt sich aktiv an der Gestaltung der Lebenswelten. Arbeitsschwerpunkte des Vereins sind Bildungs-, Informations- und Beratungsangebote sowie Projektarbeit in dem Themenspektrum Migration, Integration, Demokratie und Partizipation. Dabei versteht sich das Integrationshaus als Begegnungs-, Aktivitäts-, und Selbstgestaltungs-Raum, der es allen Interessierten ermöglicht mit ihren jeweiligen Ressourcen, Lebenswirklichkeiten und Ideen, die Gegenwart und die Zukunft zu gestalten ohne die Vergangenheit zu vergessen. Der Verein ist als Interkulturelles Zentrum der Stadt Köln und als Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe anerkannt. Weiterhin ist der Verein seit Juli 2015 Integrationskursträger.

[/vc_column_text][/vc_tta_section][/vc_tta_accordion][/vc_column][/vc_row][vc_row full_width=“stretch_row“ css=“.vc_custom_1535390334536{margin-bottom: 0px !important;border-bottom-width: 1px !important;padding-top: 120px !important;padding-bottom: 120px !important;border-bottom-color: #eeeeee !important;border-bottom-style: solid !important;}“][vc_column offset=“vc_col-lg-4 vc_col-md-4″][vc_column_text c_id=“.vc_1535390371015″ css=“.vc_custom_1535390371015{margin-bottom: 0px !important;}“]

03.

[/vc_column_text][vc_empty_space height=“30px“][vc_column_text c_id=“.vc_1593960647986″ css=“.vc_custom_1593960647984{margin-bottom: 60px !important;}“]

Mitmachen

You want to talk about sex?

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column offset=“vc_col-lg-8 vc_col-md-8″ css=“.vc_custom_1454846732561{padding-top: 0px !important;}“][vc_tta_accordion style=“flat“ c_position=“right“ active_section=“1″ no_fill=“true“][vc_tta_section title=“Wie könnt Ihr mitmachen?“ tab_id=“1535390366021-a9df6dd3-1249″][vc_column_text c_id=“.vc_1593960758681″]Queer TV lebt davon, dass wir Geschichten erzählen, Gesichter zeigen, Erfahrungen und Wissen teilen und präsent sind!  Deswegen freuen wir uns, wenn Ihr mitmacht.

Erzählt uns Eure Story, erzählt uns von Eure Leben! Wir haben die Medien Video, Foto, Podcast und Poetry zur Verfügung. Und wir unterstützen Euch bei der Umsetzung.

Schreibt uns: machmit@ihaus.org[/vc_column_text][/vc_tta_section][/vc_tta_accordion][/vc_column][/vc_row][vc_row full_width=“stretch_row“ css=“.vc_custom_1535390654961{margin-bottom: 0px !important;padding-top: 120px !important;padding-bottom: 120px !important;}“][vc_column offset=“vc_col-lg-4 vc_col-md-4″][vc_column_text c_id=“.vc_1535390401752″ css=“.vc_custom_1535390401752{margin-bottom: 0px !important;}“]

04.

[/vc_column_text][vc_empty_space height=“30px“][vc_column_text c_id=“.vc_1593960824662″ css=“.vc_custom_1593960824662{margin-bottom: 60px !important;}“]

Support

Who support us to talk about sex?

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column offset=“vc_col-lg-8 vc_col-md-8″ css=“.vc_custom_1454846732561{padding-top: 0px !important;}“][vc_tta_accordion style=“flat“ c_position=“right“ active_section=“1″ no_fill=“true“][vc_tta_section title=“Wie können wir das Projekt realisieren?“ tab_id=“1535390394627-b06acdc2-fbe7″][vc_column_text c_id=“.vc_1593961211084″]Wir können das Projekt starten, weil

  • Ihr Euch unsere Produktionen anschaut, teil, mit uns diskutiert und, und und…
  • Engagierte der Gruppe SPEKTRUM ihre Ideen und Wünsche formuliert haben;
  • Engagierte der Gruppe SPEKTRUM mutig, innovativ und motiviert sind;
  • sich Menschen rund um den Integrationshaus e.V. solidarisch mit der Idee erklären;
  • wir ein wunderbares Team im Integrationshaus e.V. haben;
  • wir so viel Unterstützung für den Aufbau von InHaus-Media bekommen haben und bekommen;
  • wir durch: “NRWeltoffen: Lokale Handlungskonzepte gegen Rechtsextremismus und Rassismus. Im Rahmen der Förderung der Kreise und kreisfreie Städte durch das Land Nordrhein-Westfalen, Landeszentrale für politische Bildung, Landeskoordinierungsstelle gegen Rechtsextremismus”. gefördert werden. Dies Förderung wird uns durch die Fabian Stangier ermöglicht, der im Amt für Integration und Vielfalt der Stadt Köln/ Abteilung Vielfalt (161)/ Büro für Diversity Management (161/1)/ Prävention und Abbau von Intoleranz, Diskriminierung und Ausgrenzung im Rahmen von Diversity (IDA) tätig ist.

[/vc_column_text][/vc_tta_section][/vc_tta_accordion][/vc_column][/vc_row][vc_row full_width=“stretch_row“ m_bottom=“0″ css=“.vc_custom_1535390884545{padding-top: 260px !important;padding-bottom: 400px !important;background-color: #82ece8 !important;}“][vc_column animation=“fadeInUp“ animation_iteration=“1″][vc_column_text c_id=“.vc_1535390840502″ css=“.vc_custom_1535390840502{margin-bottom: 20px !important;}“]

So What’s Next?

[/vc_column_text][vc_column_text c_id=“.vc_1593961241507″]

Let’s talk abaout sex:
machmit@ihaus.org

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row full_width=“stretch_row_content_no_spaces“ m_bottom=“0″ css=“.vc_custom_1491417149359{margin-top: -160px !important;padding-right: 60px !important;padding-bottom: 160px !important;padding-left: 60px !important;}“][vc_column width=“1/2″][/vc_column][/vc_row]

01. Die Idee

Let's Talk about Sex!

Wir wollen eine Plattform aufbauen und mit dieser für Sichtbarkeit, Präsenz und  Support für Menschen und deren Ideen von einer rassismusfreien und diskriminierungsfreien Gesellschaft sorgen.

Sex ist ebenso eine Art von Kommunikation – und indem wir darüber sprechen, möchten

  1. wir einerseits den Respekt von der Individualität jeder* und jedes* Einzelner und Einzelnen in Bezug auf Sex entwickeln;
  2. wir uns solidarisch erklären und Menschen bei der Realisierung von selbstbestimmter Lebensführung unterstützen.
  3. wir ein Zeichen gegen sexualisierte Gewalt setzen möchten. Sexualisierte Gewalt geschieht täglich, ob im öffentlichen Raum oder in privaten Beziehungen. Und Sex ist eine Art Kommunikation und wir fordern: gewaltfreie Kommunikation, respektvolle und achtsame Kommunikation und das Recht auf freie Entfaltung und Meinung.

02. The Team

Who Talks about Sex?

Wer sind wir?

  1. Queer TV ist eine Projektidee der Gruppe SPEKTRUM. Seit Anfang 2018 organisiert die Jugendgruppe SPEKTRUM ein Angebot für junge Menschen zwischen 14 und 27 Jahren, unabhängig ihrer sexuellen Orientierung, ihrer Geschlechtsidentität, und unabhängig ihres Aufenthaltstitels. Die Gruppe trifft sich jeden 1. und 3. Samstag von 18:00 – 22:00 Uhr. Neben einer offenen Gesprächsrunde, werden gemeinsame Aktivitäten durchgeführt und Spiele-, Film- und Kochabende organisiert. Einen weiteren Schwerpunkt nimmt der Austausch untereinander ein – sowie die gegenseitige Stärkung für die Widrigkeiten des Lebens ein. Weitere Infos gibt es hier: spektrum@ihaus.org
  2. Queer TV wird vom Integrationshaus e.V. unterstützt. Der gemeinnützige Verein „Integrationshaus“ wurde am 01.10.2010 gegründet. Der Verein versteht sich als eine Neue Deutsche Organisation und beteiligt sich aktiv an der Gestaltung der Lebenswelten. Arbeitsschwerpunkte des Vereins sind Bildungs-, Informations- und Beratungsangebote sowie Projektarbeit in dem Themenspektrum Migration, Integration, Demokratie und Partizipation. Dabei versteht sich das Integrationshaus als Begegnungs-, Aktivitäts-, und Selbstgestaltungs-Raum, der es allen Interessierten ermöglicht mit ihren jeweiligen Ressourcen, Lebenswirklichkeiten und Ideen, die Gegenwart und die Zukunft zu gestalten ohne die Vergangenheit zu vergessen. Der Verein ist als Interkulturelles Zentrum der Stadt Köln und als Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe anerkannt. Weiterhin ist der Verein seit Juli 2015 Integrationskursträger.

03. Mit Machen

Join the conversation!

Wir wollen eine Plattform aufbauen und mit dieser für Sichtbarkeit, Präsenz und  Support für Menschen und deren Ideen von einer rassismusfreien und diskriminierungsfreien Gesellschaft sorgen.

Sex ist ebenso eine Art von Kommunikation – und indem wir darüber sprechen, möchten

  1. wir einerseits den Respekt von der Individualität jeder* und jedes* Einzelner und Einzelnen in Bezug auf Sex entwickeln;
  2. wir uns solidarisch erklären und Menschen bei der Realisierung von selbstbestimmter Lebensführung unterstützen.
  3. wir ein Zeichen gegen sexualisierte Gewalt setzen möchten. Sexualisierte Gewalt geschieht täglich, ob im öffentlichen Raum oder in privaten Beziehungen. Und Sex ist eine Art Kommunikation und wir fordern: gewaltfreie Kommunikation, respektvolle und achtsame Kommunikation und das Recht auf freie Entfaltung und Meinung.

04. Supporten

Join the conversation!

Wie können wir das Projekt realisieren?

Wir können das Projekt starten, weil

  • Ihr Euch unsere Produktionen anschaut, teil, mit uns diskutiert und, und und…
  • Engagierte der Gruppe SPEKTRUM ihre Ideen und Wünsche formuliert haben;
  • Engagierte der Gruppe SPEKTRUM mutig, innovativ und motiviert sind;
  • sich Menschen rund um den Integrationshaus e.V. solidarisch mit der Idee erklären;
  • wir ein wunderbares Team im Integrationshaus e.V. haben;
  • wir so viel Unterstützung für den Aufbau von InHaus-Media bekommen haben und bekommen;
  • wir durch: “NRWeltoffen: Lokale Handlungskonzepte gegen Rechtsextremismus und Rassismus. Im Rahmen der Förderung der Kreise und kreisfreie Städte durch das Land Nordrhein-Westfalen, Landeszentrale für politische Bildung, Landeskoordinierungsstelle gegen Rechtsextremismus”. gefördert werden. Dies Förderung wird uns durch die Fabian Stangier ermöglicht, der im Amt für Integration und Vielfalt der Stadt Köln/ Abteilung Vielfalt (161)/ Büro für Diversity Management (161/1)/ Prävention und Abbau von Intoleranz, Diskriminierung und Ausgrenzung im Rahmen von Diversity (IDA) tätig ist.

What’s Next?

Let’s talk abaout sex: machmit@ihaus.org